von Bertolt Brecht, Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 10-13

Kosovo, Tschetschenien: Bilder, die uns erschrecken: Menschen leiden in einer unmenschlichen Welt. Ist das unser Alltag? Unserer nicht, keine Frage. Wir leben in einer scheinbar heilen Welt und erleben die Gräueltaten nur im Fernsehen. Aber sie beschäftigen uns und lassen uns nicht kalt.

…weiter

Vor 2011 - Archiv


Eigenproduktion, Schülerinnen der Jahrgangsstufen 9-11

„Schwarze Sonne“ wurde geschrieben und inszeniert von neun Mädchen zwischen 14 und 17 Jahren unter der Leitung der zwei Ehemaligen Simon Eifeler und Iskender Kökce und thematisiert Erziehung in einem totalitären Staat in einer nicht näher bestimmten Zukunft.

…weiter

Vor 2011 - Archiv


FAUST

der Tragödie erster Teil von Johann Wolfgang von Goethe, Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 10-13

Goethes Faust als Schülertheater? Unmöglich – meinen viele. Ein Wagnis, mit Sicherheit. Aber ein kalkulierbares, denn Schüler können jedes Stück spielen. Die Frage ist nur, wie sie es umsetzen: Eins zu eins? Nein. Alle 16 sind Faust, Mephisto und ein bisschen Gretchen und ziehen uns hinein in eine (un-)bekannte Welt der Grenzerfahrungen, Enttäuschungen, Sehnsüchte und Begierden.

…weiter

Vor 2011 - Archiv